Über 80 Geschäfte – 1 Online Shop
Wird geladen...
0

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Lebenselixier Trinken - für Gesundheit und Schönheit

Trinken

Trinken Sie eigentlich genügend? Je nach Alter, Außentemperatur und Belastung sollten Erwachsene auf eine Flüssigkeitszufuhr von eineinhalb bis zweieinhalb Liter täglich kommen. Auf keinen Fall sollte man warten, bis sich der Durst einstellt und man bereits nach einen Glas Wasser „lechzt“.

 

Der Körper sollte den ganzen Tag über regelmäßig mit Flüssigkeit versorgt werden. Trinken wir nicht ausreichend an Flüssigkeit (Wasser), wird der gesamte Körper ungenügend versorgt, oft verspüren wir in erster Linie ein Nachlassen von Gehirnleistung und Konzentrationsfähigkeit. Bei einem Mangel an Flüssigkeit bzw Wasser steigt zudem die Gefahr von Erkrankungen der Niere, einer Verlangsamung des Stoffwechsels und einem Austrocknen von Haut und Schleimhäuten.

 

Wasser ist Leben

Was kann ich also trinken, um gesund zu bleiben? Das Wesentlichste ist das Offensichtlichste: Wasser. Wasser ist ein Elixier des Lebens: Der menschliche Körper besteht zu 70 Prozent aus Wasser.

Nun kann das Wasser natürlich auch etwas spannender gemacht werden, zum Beispiel mit Kräutertees. Die schmecken ungesüßt nicht nur gut, sondern geben auch die Kraft der Natur weiter. Verfeinern lassen  sich Tees natürlich je nach Belieben mit etwas Honig oder auch Zitrone, die Wasser besonders erfrischend verfeinert.

 

Volle Smoothie-Kraft voraus

Und wenn es ein bisschen fancier und gehaltvoller als Wasser, Tee und Säfte sein darf, dann kann man sich einen Smoothie oder ein Lassi gönnen. Smoothies können sogar kleine Mahlzeiten ersetzen - und es spricht nichts dagegen, da noch ein Glas Wasser dazu zu trinken. Sie bieten eine besonders hohe Dichte an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen und sorgen bereits am Morgen genossen für einen guten Start in den Tag.

Besonders im Trend liegen derzeit grüne Smoothies, die ganz nach Belieben aus frischen Blattsalaten wie z.B Rucola oder Radiccio sowie auch Blattspinat, Gurke und jeder Menge an frischen Kräutern zusammen gestellt werden können Auch gesunde Ingredienzien wie Rote Bete, Löwenzahn oder auch „Superfoods“ wie Acai- und Acerolapulver toppen die Smoothies einfach perfekt - der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

 

Tipps zum richtigen & gesunden Trinken für jeden Tag

  • Trinken Sie sich fit: Mindestens eineinhalb bis zweieinhalb Liter Wasser sollten Sie zu sich nehmen, im Sommer oder beim Sport entsprechend mehr.
  • Wasser, Wasser, Wasser. Zu jeder Mahlzeit gehört auch ein Getränk, idealerweise Wasser. So stellen Sie sicher, dass Ihr Körper regelmäßig mit der Mindestmenge an Flüssigkeit versorgt wird. Trinken Sie außerdem auch zur Unterstützung der Verdauung reichlich Wasser und Tees.
  • Nehmen Sie, wenn Sie unterwegs sind, immer eine kleine Kanne oder Flasche oder Wasser zum Trinken mit und positionieren Sie im Büro und zu Hause ein gefülltes Glas mit Wasser in Ihrer Nähe.
  • Verzichten Sie nicht nur der Figur zuliebe auf das Trinken von zuckerhaltigen Getränke und Limonaden. Wasser löscht den Durst am besten.
  • Starten Sie fit in den Tag! Während des Schlafens verliert der Körper durch Schwitzen etwa einen halben Liter Wasser. Füllen Sie diesen gleich in der durch das Trinken eines großen Glases Wasser wieder auf. Den Tag mit dem Trinken eines großen Glas warmen Wasser zu beginnen, ist eine der ayurvedischen Grundprinzipien - der Körper wird gereinigt, die Verdauung in Gang gesetzt.

Übrigens: viel zu Trinken macht die Haut auch einfach schöner, reduziert die Trockenheit und verleiht ihr ein spür- und sichtbares Plus an gesunder Elastizität. Ob wir warmes klares Wasser trinken, köstliche gesunde Säfte oder Tees, auch die Haut wird es uns danken. So können wir uns mit Wasser und Co selbst „schön“ trinken.

 

Trinken für die Blase

Vor allem unsere Nieren und Blase sind auf eine ausreichende Menge an Flüssigkeit angewiesen-  2 Liter Wasser oder Tee sollten es bei uneingeschränkter Herz- und Nierenfunktion mindestens sein.

Durch das genügende Trinken und damit Durchspülen der ableitenden Harnwege mit Wasser und Tee  werden eventuelle, in der Blase pathogen wirkende Bakterien an einem dortigen Festsetzten verhindert – dies ist ein essentieller Aspekt zur Prävention von Harnwegsinfekten, zu denen vor allem Frauen-anatomisch bedingt- eher neigen als Männer. Diese sind tendenziell erst ab einem späteren Alter in etwa ebenso häufig betroffen wie Frauen.

Einige Heilkräuter wirken sich besonders wohltuend auf Nieren und Blase aus und sollten vor allem bei erhöhter Neigung zu Harnwegsinfekten neben Wasser häufig in den „Trinkplan“ integriert werden.

Eine natürliche Hilfe bei Blasenentzündungen bietet Goldrute, die schon in der Antike als Heilpflanze bekannt war. Sie enthält als Hauptwirkstoffe Phenolglykoside sowie Flavonoide und besitzt wertvolle entzündungshemmende und schwach krampflösende Eigenschaften.

Trinken Sie Tee mit Blättern von Birke entwässert und besitzt eine allgemein harntreibende Wirkung, die dabei hilft, Bakterien effektiver auszuspülen. Auch Bärentraubenblätter haben sich als wirksames Mittel bewährt: ihr Wirkstoff Arbutin besitzt eine antibakterielle Wirkung. Cave: Präparate aus Bärentraubenblättern sollten nur in Maßen konsumiert werden.

Der Blasengesundheit zuliebe verzichtet werden sollte auf das Trinken stark reizender Getränke wie Säfte aus Zitrusfrüchte, Kaffee und Alkohol.

 

Naturkraft aus bewährten Beeren

Produkte aus Cranberry und Preiselbeere aus der Familie der Heidekrautgewächse gelten als besonders wohltuende Naturheilmittel für die Blase. Ihre positive Wirkung auf die Harnwege ist bereits seit langem bekannt und hoch geschätzt. Preiselbeer- und Cranberrysaft sind nicht nur aus ernährungsphysiologischer Sicht sehr wertvoll, sie sind auch köstlich im Geschmack. Reich an Vitamin C stärken sie Abwehrkräfte und Immunsystem, ihre enthaltenen Proanthocyane verhindern das Anheften von Bakterien an den Zellwänden von Blase und Niere und wirken damit anti-adhäsiv.

Achten Sie neben reichlichem Trinken von Wasser und Tee allgemein auf eine gesunde Lebensweise und halten Sie ihr Immunsystem mit ausreichend Aktivität an der frischen Luft sowie einer gesunden Ernährung fit.