Die Kraft der Bitterstoffe

Die Kraft der Bitterstoffe

Bittere Kräuter für unsere Gesundheit

 

Geschwächtes Immunsystem, Magen-Darm-Probleme oder einfach nur ein paar Kilos zu viel? Bittere Kräuter und ihre Bitterstoffe können Sie hier unterstützen und das allgemeine Wohlbefinden steigern.

Bitterstoffe fördern nicht nur den Verdauungsprozess, sie unterstützen auch alle anderen Körperfunktionen. Sie helfen unter anderem bei Übelkeit, gegen Bakterien und wirken positiv bei der Fettverbrennung.

Wussten Sie, dass in unseren Lebensmitteln die ursprünglich enthaltenen Bitterstoffe aus Obst und Gemüse weitestgehend herausgezogen wurden und diese kaum noch bitter sind?

Für unseren Stoffwechsel ist es allerdings wichtig, dass alle vier Geschmacksrichtungen - süß, sauer, salzig und bitter – Teil unserer Ernährung sind.

Führen wir unserem Körper regelmäßig Bitterstoffe, etwa in Form von Bitterkräutern, zu, können wir ihn ganzheitlich unterstützen.

 

Hildegard von Bingen

Die Herstellung von Kräuterauszüge war früher ein streng gehütetes Geheimnis in vielen Klöstern. Eine der wertvollsten Rezepturen, die in Hildegard von Bingen´s Schriften wiederentdeckt wurde, ist die der Bitterkräuter.

 

Original Hildegard von Bingen Bitterkräuter

Nur die wertvollsten Kräuter und ihre kostbaren Bitterstoffe stecken in einem Fläschchen Bitterkräuter.

Bitterkräuter spenden mit ihren Bitterstoffen Kraft, stärken das Immunsystem, kurbeln den Kreislauf an und helfen uns bei Verdauungsproblemen und Erschöpfung.

 

Vorteile der Hildegard von Bingen Bitterkräuter

  • reich an Bitterstoffen
  • mit Bitterkleeblätter, Enzianwurzel und Tausenguldenkraut
  • kompakte Größe (20 ml), auch für die Handtasche
  • angenehmer Geschmack
  • aus Österreich

 

Anwendung der Bitterkräuter

Einfach ein paar Tropfen pur oder mit wenig Wasser mischen.

Ideal vor und nach dem Essen. Die Bitterkräuter Tropfen können auch zwischendurch eingenommen werden.

Tipp: Bitterkräuter sollten in keinem Haushalt fehlen und auch im Urlaub immer dabei sein.

 

>> Hier geht´s direkt zu Hildegard von Bingen Bitterkräuter